Kategorie: Umwelt

Amphibienteiche bei Steinau an der Straße

Wiederherstellung der Amphibienteiche bei Steinau an der Straße

In der Umgebung von Steinau an der Straße befindet sich eine kleine Teichanlage, welche für gefährdete, einheimische Tierarten renaturiert werden soll.
Vorallem sollen  dort Amphibien und Reptilien, wie Grafrosch (Rana temporaria), Teichfrosch (Pelophylax esculentus) , Erdkröte (Bufo bufo) und Ringelnatter (Natrix natrix) ein neues Zuhause finden.

Allerdings befinden sich die Teiche in einem sehr schlechten Zustand, da der Vorbesitzer diese mit viel Metall, Sperrmüll und gefährlichem Asbest verbauen lies. Zusätzlich wurde die Anlage mit Fichten bepflanzt. Dadurch wurden die Teiche stark beschattet und es kam wenig Licht auf den Boden und die Wasserflächen. Diese wurden im August vergangenen Jahres gefällt - seit diesem Zeitpunkt zieht das Leben wieder in den Teichen ein! Nun lebt dort eine vierköpfige Biberfamilie, welche die Teiche durch ihre Baukunst individuell gestalten. Ebenfalls lässt sich dort ein Eisvogelpärchen beim Jagen von Fischen beobachten, ein Rotfuchs patroulliert dort, Rotmilane halten in der Luft die Stellung und nachts stellen Erdkröte, Gras- und Teichfrosch ihr Konzert zur Schau.

Der NABU Steinau e.V. möchte nun unbedint diese Chance nutzen, um dieses natürliches Paradies für unsere einheimische Flora und Fauna zu erhalten und den Lebensraum Teich weiter zu renaturieren. Dazu brauchen die freiwilligen Helfer des NABU Arbeitswerkzeuge und passende Arbeitskleidung, dessen Anschaffung hoffentlich durch dieses Projekt unterstützt werden wird. Ebenfalls muss die teure Entsorgung des Asbest gestemmt werden.

Die Aufgaben des NABUs an den Teichen ist:
- Entfernen von Verbauungen
- Entfernen von Neozoen
- Entfernen von Sperrmüll, Stahl, Glas, Asbest und Draht


Tagebuch unseres FÖJler Nicolas:

August 2016:        Fällen des Fichtenriegels - nun ist wieder Licht da!;
September 2016: Fichtenreste werden aufgestapelt,
                               Büsche werden zurückgeschnitten - noch mehr Licht!;
                               Die Biber legen jetzt richtig los
                               - jeden Tag liegt ein neuer Baum um
Oktober 2016:        Die 2 Hütten um die Teiche werden demontiert
                                Entfernen des Drahtes/ Stacheldrahtes um die Anlage
November 2016:   Yuccas entfernt, Eiben stattdessen gepflanzt
                                Asbest und Metall gesammelt und entfernt
Dezember 2016:    Entfernung Asbest, Draht, Spermüll und Metall
Januar 2017:          Arbeitspause - alles eingeschneit bzw eingefroren
Febraur 2017:        Entfernen von Asbest, Draht, Spermüll...
                                Große Aktion mit Bagger - Müll, Metall, Sperrmüll entfernt
März 2017:             Entfernen von Asbest und Draht
 April-Juni 2017:    Schonzeit.
                                 Unsere Arbeit hat sich gelohnt - um die Teiche
                                 erblüht das Leben!

KOMMENTARE

PROJEKT TEILEN




Aktuelle Platzierung

38
von 183
1955
Stimmen erhalten
Dieses Projekt unterstützen

PROJEKT UNTERSTÜTZEN

STANDORT

INFOS

Kategorie: Umwelt

Adresse: Judengasse 2 , 36396 Steinau an der Straße, Deutschland